Fokus und Konzept

CalliLetters Logo, Grafikdesign

CalliLetters bietet Grafikdesign und kreative Kompetenz. Hier trifft visuelle Gestaltung auf HAND LETTERING (handgefertigte, unique Buchstaben bzw. Schriftzüge), KALLIGRAFIE (Kalligrafie mit Kooperationspartnern), ILLUSTRATION und MUSTER.

  • Ihr Partner für visuelle Gestaltung
    Ich berate Sie bezüglich visueller Kommunikation und Branding, gestalte, unterstütze auch gerne im Bereich Slogan- & Werbetexte, und mache Ihre Produkte druckfertig.
  • Der rote Faden meiner Arbeiten
    Authentischer Design-Anspruch, sehr viel Freude am Gestalten und auch Humor
  • So arbeite ich
    Im Gespräch mit Ihnen werden starke und unverwechselbare Konzepte für Ihr Corporate Design, Logo, Ihre Büro- und Werbedrucksorten, Etiketten, Verpackungen, Einladungen, Grußkarten, Ihr Webauftritt (Webdesign mit Kooperationspartnern) und Ähnliches entwickelt
  • Das Ziel
    Ihre Botschaften, Produkte oder Marken zweckorientiert, originell und ausdruckstark zu inszenieren.

Das Besondere an CalliLetters

Der Label-Name leitet sich ab von der Kalligrafie (Calli > Kunst des Schönschreibens) und vom Hand Lettering (Letters > individuell entwickelte Schriftzüge) . In meinen Arbeiten verbinde ich sehr oft Gebrauchsgrafik mit Unikaten wie maßgeschneiderten Buchstaben bzw. Schriftzügen, Illustrationen und Mustern. Dies schafft Differenzierung, bedeutet einen Mehrwert für das Produkt, die Marke, das Kundenprojekt und visualisiert Persönlichkeit. Ausschlaggebend hierbei sind Sie. Ihre Vorstellungen bestimmen, wo  die Reise hingehen soll bzw. in welchen Design-Welten sich Ihr Produkt, Ihre Marke, Ihre Werbeartikel künftig zu Hause fühlen werden.

Der Schriftzug hier in der Diashow  wurde von mir handgefertigt und bildet mit den illustrierten Lippenstiften eine Einheit in starken, plakativen Farben. Als Ergänzung habe ich ein Endlos-Muster entwickelt, das sich für den Einsatz unterschiedlicher Medien sehr gut eignet.

Kundenprojekt "Miris Schmuckerei"

Im ausführlichen Branding-Gespräch mit der Inhaberin von "Miris Schmuckerei" (zur Zeit des Gesprächs noch "Miris süße Schmuckerei", da Miriam Sauerzopf ihre Miniatur-Schmuckkunstwerke im Backrohr bäckt) konnte sehr bald folgendes fixiert werden:
Die Vorliebe für

  • Pastellfarben 
  • schwungvolle, verspielte handschriftliche Typografie
  • kunstvolle Verzierungen im Vintage-Stil
  • Auf die Frage, wo sich die Kundin gerne einmal interviewt und präsentiert sehen würde, konnte auch bald die richtige Stilrichtung gefunden werden: das Magazin "DAPHNE'S DIARY" 
    Derartige Spielereien können mitunter eine sehr große Hilfe sein, wo die Kundin sich positionieren möchte. Sie können das mögliche Ziel umreißen, wo die Reise für die visuelle Gestaltung hingehen kann.
  • Nach dem Branding-Gespräch wurden die diversen Präferenzen und Vorlieben für mögliche visuelle Interpretationen in einem Mood-Board als Protokoll bildlich festgehalten.

Die Bilder der Diashow geben einen Einblick in handskizzierte Schriftzug-Entwürfe (zunächst einmal ohne der Subline SCHMUCKEREI) und in diverse Umsetzungen. Für Miris Schmuckerei wurde schließlich folgendes gestaltet:

  • eine Wort-Bild-Marke mit Handlettering, Subline und illustrativen Elementen
  • als Zusatz-Element für die Corporate Identity: Illustration einer Erbskette
  • Bilder-Rahmen im Vintage-Stil
  • Visitenkarte mit Mutationen (einmal mit partieller Lackierung gedruckt und des Weiteren auf haptischem Leinenstruktur-Papier)
  • Roll-up, Etiketten für die Schmuck-Verpackungen, eine Werbekarte sowie ein Weihnachts- und Sommer-Poster