Hello Schriftzug: Bleistiftskizze und Lettering
Skizze und Lettering: Good Hairday

So entstehen meine handgefertigten Schriftzüge:

  • Unterschied zwischen Kalligrafie und Hand Lettering
    Bei der Kalligrafie geht es um den Schreibfluss und das Wiederholen von Linien. Der Rhythmus der Kalligrafie wird durch die Geschwindigkeit des Schreibgerätes (Spitzfeder, Breitfeder, Pinsel, und vieles mehr) bestimmt. Der Schreibvorgang wird sooft wiederholt, bis das gewünschte Bild vollkommen ist und als final gilt. Kalligrafen trainieren sozusagen ihre muscle memory. Rundungen und Verzierungen werden mitunter gleich nach dem Schreiben des Wortes, der Textpassage hinzugefügt, aber nicht retuschiert. Kalligrafen trainieren ihre Linienführung, um in sich konsistente Schriftbilder zu erzielen. Beim Hand Lettering werden Buchstaben gezeichnet, überarbeitet, korrigiert und im letzten Schritt digitalisiert.
  • So arbeite ich 
    Bei meinen Lettering-Projekten arbeite ich mit Skizzen, die mehrmals überarbeitet werden. Die Buchstaben werden dem Projekt entsprechend entwickelt und gezeichnet. Fehler werden ausradiert. Lineale und Zirkel unterstützen die Präzision und Konsistenz. Natürlich imitiere ich auch kalligrafische Stile und orientiere mich an traditionellen Buchstabenformen. Doch diese Inspirationsquellen dienen als Ausgangsbasis. Abhängig vom jeweiligen Anwendungsbereich wird die optimale Formsprache entwickelt.
  • Das Besondere handgefertigter Schriftzüge 
    Durch Maßschneidern von Einzelelementen,  Definieren von Strichstärken und Kontrasten, kreativen Verbindungen zwischen Buchstaben sowie illustrativen Elementen erhalten meine Entwürfe eine Identität, die den individuellen Charakter des jeweiligen Kundenprojektes repräsentieren und betonen. So können Logos, Headlines, Aufschriften für Etiketten und Ähnliches optimal geformt und ihrer Botschaft entsprechend inszeniert werden (> Beispiele).
  • Wofür eignet sich Hand Lettering
    In der Regel wird Hand Lettering für Schriftzüge eingesetzt, da jeder einzelne Buchstabe von Hand gezeichnet, überarbeitet und in der Final-Phase digitalisiert wird. Es entstehen Vektordateien, die ohne Qualitätsverlust skaliert werden können und sich für jeden Einsatz im Grafikdesign (Annoncen, Verpackungen, Werbeplakate, Logos, plakative Headlines für Broschüren, Einladungen, Grußkarten und Ähnliches) eignen. Diese vektorisierten Schriftzüge erstrecken sich naturgegeben über wenige Worte.
  • Hand Lettering als Handschrift
    ABER: Hand Lettering kann auf Wunsch auch sehr organisch belassen werden. Dann werden die gezeichneten bzw. geschriebenen Worte nicht oder kaum per Computer geglättet. Die Worte behalten ihr natürliches, handschriftliches Aussehen (> Beispiele). In diesem Fall können auch längere Textpassagen handgefertigt werden (> Beispiele). 
  • Woran erkennt man echte handgefertigte Schriftzüge
    Letztendlich ist es manchmal schwierig zu erkennen, ob ein Hand Letterer ein perfektes Werk abgeliefert hat oder ob beispielsweise ein digitaler Scriptfont verwendet wurde. Es gibt zahlreiche digitale Fonts, die ein breites Spektrum an Features bieten. Dennoch widmet sich ein Letterer bei der Entwicklung seiner Schriftzüge zu einem großen Teil der Botschaft, die durch das Schriftbild kommuniziert werden soll. Buchstaben können derart subtil und charmant geformt, verbunden und verziert werden, wie es mit digitalen Fonts kaum möglich sein wird. Und diese Liebe zum Detail erkennt man schließlich im finalen Schriftzug.
CalliLetters Laufheldin Skizze und Final-Schriftzug
CalliLetters Laufheldin Final-Schriftzüge